Kender

Die Kender in Galladoorn

„Kender!“

Dieser Ausruf verursacht mancherorts in Galladoorn fast genauso viel Aufruhr wie der Ausruf „Feuer!“. Sofort beginnt hektisches Treiben und ein jeder versucht seine sieben Sachen in Sicherheit zu bringen.

Ihr seht schon, Kender genießen nicht wirklich den allerbesten Ruf in Galladoorn, was man auch an solchen Redewendungen wie „Der klaut wie ein Kender“ merkt.

Doch nur selten sieht  man auf den Straßen und Wegen Galladoorns wirklich mal einen Kender und somit beruhen viele der Vorurteile Kender gegenüber eher auf Halbwissen und Geschichten als auf eigene Erfahrungen.

Die meisten Kender leben wohl in Walderheim, einem kleinen in die Bäume gebauten Dörfchen in den Tiefern der Wälder der Kronmark, wo sie relativ ungestört (und ohne den Rest der galladoornischen Bevölkerung zu stören) vor sich hinleben.

Wie groß die Bevölkerung von Walderheim ist, ist nicht genau bekannt, aber Schätzungen gehen von 40-150 Kendern aus.

 

Comments are closed.