Fynjar-Fest

Das „Fynjar-Fest“ ist das traditionelle Totenfest des Meret Kultes. Es ist geprägt durch eine gedämpfte Atmosphäre und leisen Gesang, der die Seele des Verstorbenen sicher und freudig zurück zu Var, dem Vater, führen soll. Es ist ein Fest des Abschieds von den Verstorbenen. Der Tod gilt im Glauben des Kultes nicht als finale Grenze, sondern ist nur eine Rückkehr in den Kreislauf des Lebens, um als etwas anderes Wiedergeboren zu werden. Aber vielleicht ist Var auch zufrieden und nimmt die Seele in das Elysium auf. Während des Festes wünscht man der reisenden Seele alles Gute. Generell versucht die Religion der Meret nur so wenig negative Aspekte wie möglich in einem normalen Leben zuzulassen. Dadurch ist die Stimmung auf Fynjar-Festen zwar ruhig und durchaus als bedrückt anzusehen, aber sie ist nicht von Verzweiflung oder Hilflosigkeit geprägt.

Comments are closed.