Götter, Religionen und Kulte

In Galladoorn herrscht Religionsfreiheit, dennoch glaubt ein Großteil der Bevölkerung und insb. des Adels an den “Großen Drachen”, und somit ist die Gemeinschaft des Drachen die am weitesten verbreitete Religionsgemeinschaft in Galladoorn.

Die einzige Ausnahme bildet Baronie Schwingenstein im Westen an der Grenze zu Kharkov. Dort ist der Glaube an die Erdmutter Meret sehr verbreitet.

Neben der Verehrung von Meret und Großem Drachen trifft man vor allem unter der Landbevölkerung Galladoorns immer wieder auf Bauern und Handwerker, welche zu Rosmerta, die Göttin der Fruchtbarkeit und heilung, beten.

Bis vor einigen Jahren gabe es in Galladoorn außerdem noch eine vierte weit verbreitete Religion, und zwar die Anhänger der Schlangen-Gottheit Seth. Nachdem dem Kult allerdings dunkle Machenschaften nachgewiesen werden konnte, wurde er in Galladoorn verboten und seine Priesterschaft für Vogelfrei erklärt.

Wenn man von Religionen und Kulten in Galladoorn redet, muß wohl auch der Orden der Schatten erwähnt werden, der nach der Zerstörung Galladoorns im Jahre 39 Erions wieder in Galladoorn aufgekeimte. Die verblendeten Anhänger dieses dunklen Ordens haben schon einmal im Dunklen Zeitalter für eine schwarze Schreckensherrschaft über das Land gesorgt und der Orden galt nach seiner Zerschlagung durch Siegmund I, dem ersten König des vereinten Königreiches, Galladoorn für mehrere hundert Jahre als endgültig besiegt…

Comments are closed.