Speis & Trank

Neben Musik und Tanz,  Märchen und Legenden spielen vor allem Speis und Trank eine wichtige Rolle in der kharkovianischen Kultur.

Das Teilen von Speisen und Getränken, und sei es noch so wenig oder noch so gering, hat eine rituelle Bedeutung für die Bewohner Kharkovs: Es ist eine Geste von Gastfreundschaft, Vertrauen und Respekt. Man isst und trinkt nicht gern alleine.
Das Brot mit seinem Gegenüber zu brechen, dieses in den selben Becher Wein  zu tauchen und gemeinsam zu verspeisen stellt den größten Vertrauensbeweis zwischen zwei Freunden da. Denn diese Geste gilt als Schwur der ewigen Treue, welcher nicht ohne weiteres gebrochen werden darf.

Während des Erntedankfestes opfern die Bauern Mütterchen Kharkov Brot und Wodka, um ihr ihre Ehrerbietung und ihren Dank für die Ernte zu zeigen.

Aber Speis und Trank hat nicht nur eine symbolische Bedeutung im Zarenreich. So sagt man den Kharkovianer nach sie würden gutes Essen und Trinken noch mehr lieben als ihre Frauen und ihr Vieh. Scharfe geräucherte Wurst, frisches Gemüse, noch dampfende Backwaren und dazu einen guten Schluck Wodka und die Sorgen des Altags sind für den Rest des Tages vergessen.

Lass euch von der Gastfreundschaft und den zahlreichen Genüssen des Landes verzaubern!

  • Rezepte

 

 

Comments are closed.